Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Antrag: Durchgehende Nacht-S-Bahn in der Region einführen

Antrag zum Regionalhaushalt 2021 der Fraktion DIE LINKE/PIRAT, eingebracht am 18.10.2020.

 

Die Fraktion DIE LINKE beantragt:

  • Die Verwaltung erstellt Betriebsvarianten mit dazugehöriger Kostenberechnung für einen durchgehenden S-Bahn-Nachtverkehr von Montag bis Sonntag sowie für einen verlängerten Spätverkehr, und stellt diese Varianten dem Verkehrsausschuss zur Diskussion und gegebenenfalls zur Beschlussfassung vor. Insbesondere sollen hierbei geprüft werden:
  1. Die Ausweitung des werktäglichen Spätverkehrs (Halbstundentakt) auf der S-Bahn bis ca. 2:00 Uhr.
  2. Die Übertragung des derzeitigen Wochenend- bzw. Feiertags-Spätverkehrs auf die gesamte Woche.
  • Die Verwaltung führt Gespräche mit den übrigen Aufgabenträgern des ÖPNV mit dem Ziel, das Interesse an einer Ausweitung des S-Bahn-Nachtverkehrs sowie an einer Ausweitung des An- und Abdienverkehrs zu eruieren.
     
  • Die für die Erstellung der Betriebsvarianten erforderlichen Mittel sind im Haushalt darzustellen und zu veranschlagen.

 

Begründung:

Nach Einführung der Nacht-S-Bahnen im Dezember 2012 stiegen die Fahrgastzahlen kontinuierlich an. Mehrere Angebotsverbesserungen haben ebenfalls signifikante Steigerungen der Fahrgastzahlen bewirkt. Die Nachfrage steigt also mit verbessertem Angebot.

Allerdings orientieren sich die bisherigen Angebote überwiegend an den Bedarfen des Freizeitverkehrs. Für Berufspendler*innen mit unregelmäßigen Arbeitszeiten bzw. Nachtarbeiter*innen ist die Lücke des Nachtverkehrs an Werktagen unattraktiv und ein Nutzungshemmnis. Dabei legen die bisherigen Besetzungszahlen nahe, dass es auch in der Nacht ein Bedürfnis für einen durchgehenden Verkehr für Beschäftigte gibt. Ein wirklich alltagstaugliches, alle Bedarfe abdeckendes ÖPNV-Angebot im VVS muss der veränderten Arbeits- und Lebenswelt der Menschen in der Region Rechnung tragen.

Nachdem nun die SSB ebenfalls ein durchgehendes Nachtangebot an Werktagen einführt, ist es sinnvoll, ergänzend zum SSB-Angebot den Nachtverkehr zu erweitern.

Der „Lückenschluss“ des ÖPNV auch in den Nächten der bisherigen Betriebsruhe stellt darüber hinaus auch einen Beitrag zum Klimaschutz dar, da er ein zusätzlicher Baustein ist, um ein Leben ohne privaten PKW zu ermöglichen.