Zurück zur Startseite

Politik für die Region Stuttgart

Politik von A – Z

Hier erfahren Sie unsere Sicht auf wichtige regionalpolitische und gesellschaftliche Themen. Als Grundlage dient dabei unser Wahlprogramm von 2014.

www.dielinke-rv-stuttgart.de/fileadmin/fraktionen/rv-stuttgart/Dokumente/Regionalwahl/Wahlprogramm2014/DLRV_Programm_Web.pdf

 

Die einzelnen Texte sind als Ergänzung unseres Wahlprogramms zu verstehen, und entspringen der Aktualität des politischen Geschehens. Wir werden diese schlagwortartig und alphabetisch ordnen, damit Sie schnell wissen, woran Sie bei uns sind. Klicken Sie auf ein Thema, das Sie interessiert und erfahren Sie, was wir darüber denken. Das Angebot an Themen soll in den kommenden Monaten weiter entwickelt werden. In den Texten werden sie auch auf korrespondierende Themen weitergeleitet. Ihre Fragen, Kritiken und Anregungen zu den einzelnen Themen können Sie uns unter

christoph.ozasek@region-stuttgart.org

mitteilen.

Verkehrspolitische Tagung (14. Januar 2017)

Am 14.01.2017 traf sich die Regionalfraktion gemeinsam mit Mandatsträger/innen der LINKEN und der Piratenpartei sowie weiteren verkehrspolitisch Interessierten zu einer ersten regionalen verkehrspolitischen Fachtagung in Stuttgart.

Neben einer Reihe verkehrspolitischer Vorträge verabschiedeten die Teilnehmer ein Verkehrspolitisches Manifest, dass auch in die Entscheidungsgremien beider Parteien getragen werden soll.

Hier die Vorträge zum Nachlesen:

Ortsdurchfahrt Rudersberg - eine Gemeinde erobert Ihre Mitte zurück (Bürgermeister Martin Kaufmann, Rudersberg)
Sicherung der Nahversorgung als Beitrag zur Verkehrsreduzierung (Regionalrat Christoph Ozasek, DIE LINKE)
Elektroautos - die Lösung für unsere Verkehrsprobleme? (Bernhard Knierim, Mitarbeiter von MdB Sabine Leidig)
Fahrscheinlos in Stuttgart (Michael Knödler, Piratenpartei Stuttgart)
Finanzielle und rechtliche Rahmenbedingungen des ÖPNV – Forderungen an Bund und Land (Regionalrat Wolfgang Hoepfner, DIE LINKE)

 

Wieder Fahrpreiserhöhung im VVS? Veranstaltung der LINKEN zu sozialen Alternativen.

 

Auf einer Veranstaltung am 03.09.13 referierten Wolfgang Hoepfner und Christoph Ozasek im Stuttgarter Gewerkschaftshaus zur Struktur des VVS, zur Frage, warum die Preise im Schnitt um 3 % pro Jahr steigen, und warum deshalb ein Sozialticket für den VVS notwendig ist.

Der Folienvortrag zum Nachlesen:

www.dielinke-rv-stuttgart.de/fileadmin/fraktionen/rv-stuttgart/Dokumente/FahrpreiserhoehungVVS.pdf

 

Dr. Bernhard Knierim (Bahn für alle) referierte zu den Möglichkeiten eines fahrscheinfreien ÖPNV. Hier seine Folien:

www.dielinke-rv-stuttgart.de/fileadmin/fraktionen/rv-stuttgart/Dokumente/OEPNV-Verbesserungen___Fahrscheinfreier_OEPNV__Stuttgart__2.9.13_.pdf

 
Themen-ABC